Kategorie: Krankheiten

Die Ursachen von Krankheiten erforschen ist oft ein langer Weg

Die Krankheit ist oft ein Weg zu einem Umdenken in der Lebensweise und kann auch als Chance gesehen werden. Der Körper wird krank, wenn sich die körperlichen, geistigen und seelischen Funktionen in einer Störung befinden und nicht mehr richtig zusammenarbeiten können.

Das Gleichgewicht des Körpers kann durch sehr unterschiedliche Einflüsse aus dem Lot kommen und dann Krankheit, Schmerz und deren Folgeschäden auslösen. Krankheitsstörungen können durch zu viel Stress, zu wenig Entspannung, eine zu hohe andauernde Anspannung im Alltag und Beruf, durch ungesunde Ernährungsweisen, schlechtes Trinkwasser und zu viele negative Gedanken ausgelöst werden.

Krankheit als große Chance etwas zu ändern

Die Krankheit wird als solche vom Körper wahrgenommen, wenn ein gleichzeitiges Auftreten von allgemeinen oder spezifischen Symptomen die Störung der Gesundheit deutlich macht. Die Symptome sollten als Hilfestellung und zur Wiedererlangung des körperlichen Gleichgewichts hinterfragt und verstanden werden. Die einzelnen Symptome bei einer Krankheit signalisieren grundsätzlich eine Mangelerscheinung in seelischen aber auch im körperlichen Bereichen. Bei einer genauen Analyse der Symptome können auf diese Weise die Ursachen für eine Erkrankung ergründet werden.

Wer die körperliche Gesundheit aufrecht erhalten oder dauerhaft nach einer Krankheit wiedererlangen möchte, muss die an die Ursachen herantreten, damit die Störungen in den körperlichen Abläufen gefunden werden können. Bei einer Heilung wird der Körper von den Symptomen befreit und kann so in sein ursprüngliches Gleichgewicht und damit wieder in die Gesundheit zurückgeführt werden.

Sich informieren und auf den Körper hören

Wir können Ihnen in unserer Rubrik Krankheiten Informationen mitgeben, bei denen Sie sich über die verschiedenen Krankheiten weiterbilden können und Sie vielleicht dadurch Symptome, die bei Ihnen aufgetreten sind besser zuordnen können. Sie sollten aber bei langfristigen Beschwerden immer zunächst einen Arzt aufsuchen, um schwerwiegende Krankheiten ausschließen zu können.

0

Lebertumore

Symptome, Diagnose, Behandlung und Prognose Lebertumore treten in Österreich im Vergleich zu Asien oder Afrika sehr selten auf. Jährlich erkranken circa 800 Personen in ganz Österreich an Leberkrebs (HCC). Nur ein Drittel davon sind Frauen....

0

Erkrankungen des Auges

Ein Überblick Beim Thema Krankheit denkt ein Großteil der Österreicher meist zu allererst an Bauchweh, Kopfschmerzen oder Herz-Kreislauferkrankungen. Kaum einer zieht jedoch die Augen mit in die Betrachtung ein und das, obwohl das Augenlicht ein...

0

Sonnenbrand als Vorstufe von Hautkrebs

Krebsrisiko hoch Neue Erkenntnisse aus der Forschung zeigen, dass akute Sonnenbrände das Risiko für Hautkrebs deutlich stärker erhöhen, als bisher vermutet wurde. Im Gegensatz dazu dient eine regelmäßige, sanfte UV-Strahlung der Gesundheit. Alle Zusammenhänge von...

0

Leberzirrhose

Ursachen, Symptome, Therapiemöglichkeiten Durch die Lebezirrhose entwickelt sich aus dem Lebergewebe Binde- und Narbengewebe. Die Schrumpfleber gilt als Ergebnis verschiedener Erkrankungen der Leber. Häufig ist Hepatitis (Leberentzündung) oder ein chronische Alkoholgenuss Ursache einer Leberzirrhose. Hier...

0

HPV bei Männern

Ein Überblick Nur selten wird darüber gesprochen. Dennoch zeigen Studien und steigende Fallzahlen, dass sich auch Männer mit dem humanen Papillomvirus (HPV) infizieren können. Während sexueller Kontakte, vorrangig analem oder vaginalem Geschlechtsverkehr besteht ein sehr...

0

AGS Syndrom

Ursachen, Symptome, Diagnostik, Therapie und Verlauf Beim adrenogenitalen Syndrom (AGS) handelt es sich um eine Stoffwechselerkrankung mit erblichen Ursachen, welche auf eine gestörte Hormonbildung der Nebennierenrinde zurückzuführen sind. In Österreich wird das AGS Syndrom jährlich...

0

Down Syndrom – Alle Ursachen auf einen Blick

Die Hauptursachen für die vererbte Veranlagung Down Syndrom liegt in der sogenannten Trisomie 21. Es handelt sich hierbei um eine Chromosomenabweichung. Normalerweise sind Chromosomen fadenförmig und befinden sich in sämtlichen Zellen des menschlichen Körpers als...

0

Melatonin Mangel erkennen und behandeln

Melatonin ist jenes körpereigene Hormon, welches für den richtigen Rhythmus verantwortlich ist. Beispielsweise verringert Melatonin bei fernreisenden Personen das Auftreten von Jetlag Problemen beziehungsweise unterstützt Schichtarbeiter dabei, ihre innere Uhr an die sich immer wieder...

0

Scharlach – Symptome erkennen

Die Infektionskrankheit Scharlach wird durch Bakterien, den Streptokokken ausgelöst. Da es verschiedene Bakterien Art gibt, ist eine mehrmalige Erkrankung an Scharlach möglich. Obwohl Menschen in jedem Lebensalter Scharlach bekommen können, sind hauptsächlich Kinder im Vor-...

0

Chlamydien behandeln

Ein Überblick Zur Behandlung von Chlamydien eignen sich Antibiotika. Beginnt die Chlamydien Therapie frühzeitig, können langfristige und komplizierte Folgen wie beispielsweise Unfruchtbarkeit vermieden werden. Eine Diagnose vom Erreger Chlamydia trachomatis impliziert die ausnahmslose Involvierung des...

0

Toxoplasmose während der Schwangerschaft

Eine Übersicht Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die durch kaum sichtbare Parasiten ausgelöst wird und meist ohne typische Symptome verläuft. Jene Parasiten leben im Inneren von Katzen und werden durch Katzenkot übertragen. Wenn Menschen einmal an...

0

Nagelpilz – Vorbeugen, Erkennen und Behandeln

Jeder zehnte Österreicher infiziert sich mindestens einmal im Leben mit Nagelpilz (Onychomykose). Eine Ansteckung mit Pilzerregern ist in beispielsweise in Umkleidekabinen, Schwimm- und Turnhallen möglich. Nach der Diagnose Onychomykose empfiehlt sich ein sofortiger Behandlungsbeginn, um...

0

Hepatitis B: Österreich auf Platz 15

Hepatitis B ist eine der weltweit am meisten verbreiteten Infektionskrankheiten. Da die Lebererkrankung hauptsächlich durch sexuelle Kontakte übertragen wird, gehört sie auch zur Kategorie der Geschlechtskrankheiten. Österreich belegte bei einem europäischen Vergleich von 27 verschiedenen...

0

HPV-Infektion: Ursache für Gebärmutterhalskrebs

Der Humane Papilloma Virus (HPV) gehört zu den weltweit am häufigsten übertragenen Viren. Da sexuelle Kontakte zu den Hauptübertragungswegen gehören, zählt die HPV-Infektion zur Gruppe der Geschlechtskrankheiten. Von insgesamt 120 bekannten Virustypen befallen circa 40...

0

Syphilis in Österreich wieder auf dem Vormarsch

Syphilis (Lues) zählt zu den weltweit verbreiteten Geschlechtskrankheiten, welche durch Bakterien verursacht wird. Vorrangig tritt sie in Industrieländern auf. In Österreich ist die Zahl der Syphilis Erkrankungen seit der Jahrtausendwende angestiegen. Im Jahr 2000 waren...

0

Gonorrhoe in Österreich sehr häufig

Die weltweit bekannte Geschlechtskrankheit Gonorrhoe (Tripper) ist in Österreich meldepflichtig. Aus diesem Grund sind die Statistiken zu Gonorrhoe sehr aussagekräftig und gleichzeitig stimmen sie nachdenklich. Zu Beginn des neuen Jahrtausends wurden lediglich 400 Fälle mit...

0

Fleischvergiftung

Allgemeines Eine Fleischvergiftung (genannt Botulismus) ist eine sehr bedrohliche Vergiftung. Verursacht wird die Vergiftung durch das hochgiftige Stoffwechselprodukt Botulinumtoxin, welches vom Bakterium Clostridium Botulinum stammt. Vor allem unter Luftabschluss, zum Beispiel in Konserven vermehren sich...

1

Brustkrebs beim Mann

Nur 0,5 Prozent der Krebsfälle bei Männern in Österreich betreffen den Brustkrebs. Dies macht Brustkrebs bei Männern in Österreich sehr selten. Die Tumore sitzen dabei in der Regel im Brustdrüsengewebe aus, was als invasives duktales...